top of page

Wir entwickeln menschenzentrierte Diversity - Strategien für Unternehmen.

FAQs

IN-VISIBLE bietet viele verschiedene Formate an. Da kann man schonmal den Überblick verlieren. Hier findest du Antworten auf die Fragen, die uns am meisten gestellt werden. Wenn das nicht hilft, kontaktier uns gern direkt.

Zusammenarbeit

Ich habe Interesse an einer Zusammenarbeit, aber bin mir noch nicht sicher, ob es passt: Wie kann ich IN-VISIBLE kennenlernen?

Wir ermöglichen allen potenziellen Kund*innen einen unverbindlichen Termin mit uns, zum Austausch. Im Rahmen dessen kannst du all deine Fragen stellen und dir einen Überblick zur Zusammenarbeit machen.

 

Wie viel kosten die Angebote von IN-VISIBLE?

Unsere Preise unterscheiden sich je nach Format und Aufwand. Die Preisübersicht unserer Standard-Workshops erhältst du per Mail über hi@in-visible.berlin; maßgeschneiderte Programme und Beratungsprojekte werden über einen Tagessatz berechnet.

Bietet ihr auch Workshops außerhalb Berlins an? Unter welchen Konditionen?
Ja, wir kommen gern mal aus Berlin raus. Hierfür berechnen wir die Zusatzkosten (Fahrt und Hotel), sowie eine Pauschale. Die Höhe der Pauschale wird daran bemessen, wieviele Stunden wir zurücklegen, um zu Euch zu kommen Sind es unter drei Stunden, so erhöhen wir den ursprünglichen Preis um 25%,  sind es mehr als drei Stunden pro Fahrt, werden es 40%.
 

Kostet es extra, wenn Workshops auf Englisch durchgeführt werden? 

Nein, die Kosten für unsere Leistungen sind auf Englisch und Deut​sch gleich.

Wie interaktiv sind eure Workshops/Inputs?

Es ist uns wichtig, nicht rein frontal Wissen zu vermitteln, sondern einen Raum zum aktiven Lernen und Austauschen zu schaffen. Interaktive Methoden machen deshalb einen großen Teil der Workshopzeit aus und auch unsere Inputs nutzen kleine Reflexionsübungen und Fragerunden.

Bietet ihr auch hybride Workshops/Inputs an? 

Unsere Workshops finden standardmäßig entweder online oder offline statt, aber nicht hybrid, da sie sehr interaktiv sind und ein hybrides Format erfahrungsgemäß immer einen Teil der Teilnehmenden benachteiligt. Inputs können wir ggf. auch hybrid durchführen, sprecht uns dazu gerne an.

Ich habe nichts zu Coaching gelesen. Könnt ihr uns dabei auch unterstützen?

Ja, wir sind absolute Befürworter*innen von Coaching. In Kollaboration mit systemischen Coaches bieten wir Coaching für Einzelpersonen oder ganze Teams an. Coaching kann auch mit Workshops kombiniert werden und z.B. Führungskräfte in der praktischen Umsetzung der erlernten Inhalte begleiten. 

Trainer*innen

Woher weiß ich, wer der*die Trainer*in für meinen Workshop sein wird?

Wir behalten uns vor, die beste Person für dein Team zu finden. Wir empfehlen, zwei Trainer*innen zu buchen. Somit können unterschiedliche soziale Positionen bezogen werden und Teilnehmende profitieren von diversen Perspektiven. W​enn du gern mit einer bestimmten Person aus unserem Team arbeiten möchtest, berücksichtigen wir das gern.

Welche Expertise haben eure Trainer*innen?

Unsere Trainer*innen vereinen akademische, berufliche und community-basierte Bezüge zum Thema Diversity. Unsere akademischen Hintergründe liegen in den Gender Studies und anknüpfenden Sozialwissenschaften, der Psychologie, Wirtschaftswissenschaften und Design Thinking. Wir vereinen Arbeitserfahrung aus der Forschung, der Pädagogik, Innovationsberatung, Kommunikationsmanagement und Change Management.

Inhalte

Auf der Webseite steht viel zu Gendergerechtigkeit. Macht IN-VISIBLE auch andere Diversity-Themen?
Wir haben sowohl Formate, die spezifisch Gendergerechtigkeit im Arbeitskontext behandeln, wie z.B. unseren “Durch die gläserne Decke” Workshop, als auch solche, die auch andere Dimensionen von Diversity gleichermaßen behandeln. In all unseren Formaten verfolgen wir einen intersektionalen Ansatz und kommen dadurch nie ganz drumrum, auch andere Dimensionen zu thematisieren.

Ich lese nichts zum Thema Rassismus auf eurer Webseite. Bietet ihr dazu auch was an?
Ja, in Kollaboration mit Expert*innen aus unserem Netzwerk bieten wir Formate zu fast allen Formen von Diskriminierung an. Schreibt uns gern, wonach ihr genau sucht und wir verbinden euch mit unseren Trainer*innen.

 

Wieso sind eure Workshops standardisiert? Was heißt das genau?

IN-VISIBLE gibt es seit fünf Jahren. In dieser Zeit haben wir viel gelernt, wie z.B. dass in vielen Organisationen, trotz unterschiedlicher Branchen und Kulturen, ähnliche Diversity pain points vorherrschen. Unsere Standard Workshops beruhen auf unseren Erkenntnissen und jahrelanger Erfahrung. Trotz Standardisierung führen wir mit allen Kund*innen Vorgespräche, um passende Beispiele anzubringen und auf eure Situation einzugehen.

Könnt ihr eure Workshops auch auf unsere Bedarfe anpassen? Ist das teurer? 

Ja, wir konzipieren sehr gern Inhalte für euch. Dafür bedarf es einige Absprachen, in denen wir euch mit Fragen durchlöchern. Ziel ist es, genau zu verstehen, wo ihr steht und was ihr braucht. Auf Basis dessen basteln wir dann ein Format und passen es so lange an, bis es euch passt.  Die Kosten dafür berechnen sich entlang unserer Beratungstagessätze. Sobald wir ein erstes Gespräch geführt haben, kriegt ihr einen Kostenvoranschlag.

bottom of page