Reden wir wirklich immer noch darüber?

Unternehmen hinken hinterher

 

Über 90% der Vorstände sind männlich: Deutschland ist im internationalen Vergleich Vorletzter in Sachen Gleichstellung und muss aufholen. Arbeit und Unternehmenskultur neu zu gestalten wird damit zur zentralen Aufgabe deutscher Unternehmen insofern sie im internationalen Wettbewerb mithalten wollen.

Unabdingbar in der Zukunft

Die Auseinandersetzung mit der eigenen Unternehmenskultur in Bezug auf Gender, Diversity und Inclusion ist kein nice to have - sie ist im Wettbewerb um Nachwuchs unabdingbar. Wer kann es sich schon leisten, aus einem beschränkten Talentpool zu schöpfen oder gut ausgebildete, motivierte Mitarbeitende an die Konkurrenz zu verlieren? 

BERATUNGSSTRATEGIE

 

Hürden verstehen

Wir möchten Ihre Unternehmenskultur verstehen - und zwar aus der Perspektive der Mitarbeiter*innen. Dazu nutzen wir den Design Thinking Prozess:  Mit Interviews und Beobachtungen untersuchen wir Ihre Arbeitskultur und Bemühungen um Gleichstellung.

Strategien entwerfen

Nach der Verständnis-Phase entwerfen wir menschenzentrierte Strategien, die auf den erhobenen Daten und Bedürfnissen basieren. Im Anschluss betreuen wir die Implementierung dieser Strategien und führen Evaluationen durch.

MISSION

 

Unsichtbares sichtbar machen

Unsere Mission ist es, unerkanntes Potenzial freizusetzen. Wir führen Ihnen ihre Kultur vor Augen indem wir qualitative Interviews mit Mitarbeitenden und weiteren Stakeholder-Gruppen führen um Erwartungen an Arbeitskultur, Gleichberechtigung sowie Diversity zu verstehen und Handlungsfelder abzuleiten.

Arbeit gleichberechtigt gestalten

​Unternehmenskultur ist oft diffus und schwer greifbar, jedoch manifestiert sie sich in Praktiken, sozialen Codes, Handlungen Strukturen, Zuständigkeiten, Kommunikation, Prozessen und Arbeitsweisen. Unsere Beratung stellt diese manifestierte Kultur in den Mittelpunkt der Analyse um einen Hebel für Diversity und Inclusion Strategien zu finden.

BERATUNGSANSATZ 

 

Aus der Wissenschaft

Ungleichbehandlung betrifft nicht nur Frauen. Erfahrungen in Bezug auf Ungleichbehandlung sind im Zusammenspiel von mehreren Identitätsmerkmalen und der eigenen Rolle im Unternehmen zu begreifen. Wir nutzen Methoden der qualitativen Sozialforschung wie ethnografische Beobachtungen und Interviews um dieser Komplexität gerecht zu werden.

Für die Praxis

Unsere Zusammenarbeit mit Ihnen ist geprägt von kreativen Übungen und iterativen Arbeitsprozessen. Wir beginnen mit Problemen und enden mit konkreten Lösungen, die wir greifbar machen und ausprobieren. In Design Thinking Workshops kreieren wir nutzer*innenzentriete Maßnahmen -  falls Sie möchten auch kollaborativ.

WORKSHOPS & TRAININGS

 

Eigenständig Diversity angehen
 

Neben der Organisationsberatung bieten wir Workshops und Trainings an, die die Vorteile von Diversity für Ihre Mitarbeiter*innen erfahrbar machen. Nach unseren Diversity-Workshops können Ihre Teams eigenständig ihre Prozesse auf Bias überprüfen,  Ideen für integrative Prozesse entwickeln und Diversity-Maßnahmen konzipieren.

Zusammenarbeit auf Augenhöhe
 

Methodische Trainings befähigen Ihre Teams, neue Arbeitsweisen und -Haltungen zu erlernen, die für einen Kulturwandel unabdingbar sind. Mit Kreativmethoden, Design Thinking, gewaltfreier Kommunikation sowie Team- und Projektmanagement Tools setzen Sie somit die Voraussetzung für respektvolle Zusammenarbeit auf Augenhöhe.

ÜBER UNS

 

Gründerin
Rea Eldem

Rea ist Design Thinkerin und lehrt als Dozentin unter anderem an der HPI School of Design Thinking und der HWR Berlin. Ihr akademischer Hintergrund liegt in Gender Studies (University of Cambridge) und Kulturwissenschaften (Zeppelin Universität). Bei ihrer vorigen Beratungsarbeit mit we perspective beobachtete sie, dass Teams oft in Arbeitsprozessen gefangen sind und wenig Handlungsspielraum für Veränderung sehen. Aus dieser Beobachtung entstand ihre Vision, Synergien zwischen innovativer und inklusiver Arbeitskultur erfahrbar zu machen. 

Netzwerk

Andrea Muñoz,

Laura Krawietz,

Robin Marx u.v.a.
 

In-visible umfasst seit der Gründung im Jahre 2019 ein Netzwerk freier Mitarbeiter*innen, die projektbasiert ihre Hintergründe einbringen. Wir vereinen Kompetenzen in Design Thinking und Scrum, Wirtschaftswissenschaften, Sozial- und Kulturanthroprologie, Machine Learning, Kulturwissenschaften und Design. Um den inhaltlichen und branchen-spezifischen Anforderung unserer Kund*innen gerecht zu werden, arbeiten wir interdisziplinär zusammen.

KONTAKT

 

Lernen Sie uns kennen

in-visible
Factory Berlin HQ
Rheinsberger Str. 76/77

10115 Berlin


Tel: +49157 32628916​

Mail: hi@in-visible.berlin

inv_small.png